Rückenschmerzen vorbeugen

sports-bra-274947_640Die meisten Deutschen kümmern sich erst aktiv um ihre Rückengesundheit, wenn sie Schmerzen haben. Dabei ließen sich viele Beschwerden präventiv vermeiden. Tipps für einen gesunden Rücken gibt es online.

„Medizinische Studien zeigen, dass Rücken und Psyche zusammengehören“, sagt Tobias Vogelmannn, Experte für Versorgungsanalyse bei der mhplus. So leiden rund 60 Prozent der Frauen bei Stress an Rückenschmerzen, bei Männern liegt der Anteil mit 40 Prozent es niedriger. Umso wichtiger sind Vorsorgemaßnahmen und Ausgleichssport in stressigen Zeiten.

„Die Bundesbürger nehmen ihre Rückengesundheit noch immer auf die leichte Schulter. Sie vernachlässigen ihren Rücken“, so Vogelmann. Statt ein rückenfreundliches Verhalten zu trainieren und sich mehr zu bewegen, greifen viele zur Schmerztablette. Entsprechend hoch ist der Anteil der ernsthaften Beschwerden: 2013 war jede zehnte Krankschreibung der mhplus-Versicherten auf Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückens zurückzuführen.

Um Menschen zu motivieren, sich frühzeitig für einen gesunden Rücken zu interessieren, hat die Krankenkasse das Online-Portal „AchtungRücken!“ geschaffen. Hier finden Interessierte unter anderem einen „Online-Rückentest“, der über geeignete Sportarten, Präventionskurse in der Nähe und innovative Therapien rund um die Rückengesundheit aufklärt. Hier geht es zum Portal.

This entry was posted in Aktuelle Meldungen. Bookmark the permalink.

Comments are closed.